Aids-Teddy

Aids-Teddys
© AHNEF Pamela Makamko

 

Geschichte des Aids-Teddys

 

Die Erfindung des Aids-Teddys geht auf den sogenannten "Aids-Pfarrer" Heiko Sobel zurück. In den Anfängen von HIV und Aids waren Menschen sehr starken Anfeindungen und Diskriminierungen ausgesetzt. In San Francisco bekamen Menschen mit HIV/Aids einen Bären geschenkt, um ihnen zu zeigen, dass sie trotz allem immer Bürger*innen der Stadt bleiben würden.

Diese Zeichen der Solidarität brachte Sobel mit nach Europa. So gibt es seit 1992 jedes Jahr rund um den
Welt-Aids-Tag am 1. Dezember stets einen neuen, anders aussehenden und weiterhin von Heiko
Sobel entworfenen Teddy. Es ist mittlerweile zu einem wichtigen Teil der Öffentlichkeitsarbeit in
Aidshilfen geworden und ist vielen Menschen bereits ans Herz gewachsen.

Weitere Informationen gibt es auf www.aids-teddy.com

 

Begehrtes Sammler*innenstück

 

Der Aids-Teddy ist für sehr viele Menschen zum begehrten Sammler*innenstück geworden. Jedes Jahr gibt es ihn in einer neuen Farbe und manchmal auch mit einem Accessoire, z.B. einem Rucksack.

Rund um den Welt-Aids-Tag gibt es die neue Version und schnell sein ist wichtig, denn jedes Jahr gibt es die Teddys nur in einer limitieren Stückzahl. Hier in Nürnberg ist er bei uns erhältlich so wie an den Ständen rund um den Welt-Aids-Tag und bei beteiligten Kooperationspartner*innen.

Wer Glück hat, kann auch noch einen Teddy aus den Vorjahren ergattern. Doch das gilt nur solange der Vorrat reicht.

Formen der Unterstützung

 

Der Aids-Teddy ist gegen eine Mindestspende von aktuell 7 Euro erhätlich. Der Erlös fließt zu 100 % in die Arbeit der AIDS-Hilfe Nürnberg-Erlangen-Fürth. Der Teddy ist ein schönes Mitbringsel, eine kleine Aufmerksamkeit, aber auch beliebtes Geschenk für Kinder oder für Mitarbeitende und deren Familie.

Der genannte Betrag ist eine Mindestspende und darf gerne auch aufgerundet werden.

Wir haben unterschiedliche Unterstützer*innen:

  • Sammler*innen
  • Cafés, Kneipen, Restaurants, die die Teddys vor Ort zugunsten der AIDS-Hilfe Nürnberg-Erlangen-Fürth verkaufen
  • Unternehmen, die größere Mengen abnehmen:
    • als Geschenk für Mitarbeitende oder Kund*innen
    • zum Welt-Aids-Tag einen Infostand im Unternehmen organisieren und gleichzeitig zu HIV & STIs informieren und den Teddy gegen Spende verkaufen
    • und diese an Organisationen spenden, z.B. die Tafel oder Kinderhilfsorganisationen
Nur echt mit dem Aids-Teddy-Zeichen

 

Der Aids-Teddy wird hergestellt im Hause Clemens Spieltiere. Garantiert ohne Kinderarbeit und mit guten Materialien.
Seit dem Jahr 2009 trägt er das ÖKO-CE-Siegel und ist bei 30°C waschbar. Die Bärchen sind durch die Herstellerfirma Clemens mit den entsprechenden Zertifikaten ausgestattet.
Der originale Aids-Teddy besitzt ein Zettelchen mit der Aufschrift "Nur echt mit dem Aids-Teddy-Zeichen" sowie ein Teddy-Logo mit der Aids-Schleife.

 

About us

In 1985 AIDS-Hilfe Nürnberg-Erlangen-Fürth e.V. was founded as a self-help organization by volunteers and people with HIV.

Our work focuses on:

  • to support and assist people living with HIV and Aids
  • prevention work especially for groups affected by HIV and
  • therefore to offer counseling and testing possibilites on HIV and sexually transmitted infections (STIs)
  • to inform general population about HIV & STIs
  • to improve socialpolitical environment